Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Richtlinien und Tipps zum Schreiben einer Abschlussarbeit am Fachgebiet Datentechnik

Das Schreiben einer Abschlussarbeit (Bachelor- oder Masterarbeit) ist komplex und mitunter nicht einfach. Das Fachgebiet Datentechnik möchte Sie dabei so gut wie möglich unterstützen. Wenn Sie vorhaben, eine Abschlussarbeit im Fachgebiet zu schreiben, dann lesen Sie bitte folgende verpflichtende Regeln genau durch.

1. Zeitplanung

Das Erstellen (und nach Möglichkeit auch Einhalten) eines Zeitplans ist fester Bestandteil einer Abschlussarbeit und hilft, auf das berufliche Leben vorzubereiten. Um dies zu unterstützen, wird im Fachgebiet das Werkzeug GanttProject (http://www.ganttproject.biz) benutzt. Das Erstellen des Zeitplans bleibt Ihnen überlassen, allerdings wird der jeweilige Betreuer auf Fristabläufe und -Überschreitungen hinweisen. Werden gesetzte Fristen nicht eingehalten (was aufgrund von unvorhersehbaren Problemen immer der Fall sein kann), so muss auch der Zeitplan entsprechend aktualisiert und dem Betreuer mitgeteilt werden.

Tipps zum Erstellen eines Zeitplans

  • Planen Sie genügend Zeit für das Schreiben der Arbeit ein. Oft wird zunächst der praktische Teil der Arbeit erledigt, nur um dann festzustellen, dass nicht mehr genügend Zeit für das ordentliche Aufschreiben der Abschlussarbeit verbleibt. Fangen Sie frühzeitig zu Schreiben an und schreiben Sie parallel zum praktischen Teil der Arbeit, dann verbleibt mehr Zeit für Korrekturen und Verbesserungen.
  • Erstellen Sie Meilensteine mit Fristen. Das heißt, setzen Sie sich selber Fristen, bis wann Sie einen bestimmten Teil der Arbeit (z. B. Implementierung der Datenstrukturen, Fertigstellen eines bestimmten Entwurfs der Arbeit, Durchführung von Simulationen, usw) fertig gestellt haben möchten. Beachten Sie, dass manche breit gefassten Aufgaben wie etwa Literaturrecherche selten "abgeschlossen" sind, sondern meist auch während der Arbeit wieder neu aufgenommen werden müssen. Dies können Sie aber durch die Eingrenzung auf bestimmte Themenbereiche (z. B. Recherche zu Grundlagen über den Test integrierter Schaltungen, Implementierung erster Algorithmus) abfangen.
  • Beachten Sie, dass der ursprünglich vorgesehene Plan der Arbeit sich durchaus ändern kann. Wenn Sie beispielsweise herausfinden, dass ein gewählter Ansatz zu keinem sinnvollen Ergebnis führt, muss unter Umständen die Arbeit - und damit auch der Zeitplan - angepasst werden.
  • Planen Sie genügend Puffer für die jeweiligen Phasen ein, um unvorhergesehene Ereignisse abfangen zu können. Wenn Sie z. B. Software entwickeln, planen Sie genügend Zeit ein, um Fehler zu beheben. Beim Druck der schriftlichen Arbeit kann es ebenfalls zu Schwierigkeiten kommen, welche berücksichtigt werden sollten.

2. Regelmäßige Treffen aller Datentechnik-Studenten und Betreuer

Es gibt regelmäßige Treffen zwischen allen Studenten der Datentechnik (SHK/WHB und Abschlussarbeiten) und den Mitarbeitern. Bei diesen stellt jeder Student vor, was sich an seiner Arbeit seit dem letzten Treffen geändert hat. Dadurch sollen auch andere Studenten und Mitarbeiter einen Überblick über die eigene Arbeit erhalten, sowie Tipps und Hilfestellungen geben können. Sie gelten ergänzend zu den üblichen Einzeltreffen zwischen Betreuer und Student. Wenn Sie eine Abschlussarbeit im Fachgebiet schreiben, so sind diese Treffen auch für Sie verpflichtend.

Ein weiterer Vorteil der Treffen: Sie lernen die anderen Studenten am Fachgebiet kennen!

3. Regelmäßige Vorträge während der Bearbeitungszeit

Beim Erreichen einer neuen Phase der Abschlussarbeit (zum Beispiel Abschluss der Implementierung und Start der Simulationen) sollen Sie nach Möglichkeit einen kurzen Zwischenvortrag vor dem Fachgebiet halten. Dies dient, wie die studentischen Treffen, dazu einen Überblick für andere darzulegen. Außerdem können Sie dadurch das Vorbereiten und Halten von Vorträgen sehr gut üben.

Weitere Tipps

  • Nutzen Sie unseren Rechnerraum! Dort ist alle benötigte Software installiert (oder kann schnell beschafft werden), Sie haben kurze Wege zu den Mitarbeitern und as gemeinsame Arbeiten mit anderen Studenten am selben Projekt macht viel mehr Spaß als alleine "im stillen Kämmerchen" vor sich hin zu schreiben.
  • Planen Sie genug Zeit für das Schreiben der Abschlussarbeit ein. Das kann nicht oft genug wiederholt werden.
  • Führen Sie ein Tagebuch über Ihre Arbeit. Sie sollten wichtige Design- oder Planungsentscheidungen dokumentieren. So ersparen Sie sich später viel Mühe, wenn Sie überlegen, warum Sie ein bestimmtes Problem auf Ihre Weise gelöst haben.

Vorlage für Abschlussarbeiten

Dies ist die Vorlage des Fachgebiets für Abschlussarbeiten. Sie ist verpflichtend, wenn die Arbeit mit LaTeX dokumentiert werden soll und gibt Formatierungsanweisungen, falls Sie ein anderes Textsatzprogramm nutzen möchten.

In der Vorlage werden viele wichtige Regeln, Tipps und Hinweise (etwa über das korrekte Zitieren in einer wissenschaftlichen Arbeit) aufgeführt. Sie sollten unbedingt beachtet werden, wenn eine Abschlussarbeit erfolgreich durchgeführt werden soll.

Vorlagen für Präsentationen

offene Abschlussarbeiten
  • Zurzeit gibt es keine ausgeschriebenen Abschlussarbeiten. Bitte wenden Sie sich an unsere Mitarbeiter, wenn Sie interesse an einer Abschlussarbeit haben!
Gruppenleitung

Sybille Hellebrand

Datentechnik

Leiterin der Arbeitsgruppe

Prof.
Telefon:
(+49) 5251 60-4259
Fax:
(+49) 5251 60-4221
Büro:
P1.6.08.1 (Karte)

zur Person

Die Universität der Informationsgesellschaft